Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Geltungsbereich

Unseren Lieferungen und Leistungen liegen ausschließlich die nachfolgenden Geschäftsbedingungen zugrunde. Allgemeine Geschäftsbedingungen eines Bestellers werden in keinem Fall Vertragsgegenstand.

§ 2 Vertragsschluss und Umfang der Lieferung

Ein Vertrag kommt nur mit unserer schriftlichen Auftragsbestätigung zu Stande. Werden Umrüstsätze, Zubehör oder sonstige Teile aufgrund unklarer, falscher oder unvollständiger Angaben falsch oder unvollständig geliefert, so trägt der Besteller das gesamte Risiko, Schadensersatzansprüche jeglicher Art werden ausgeschlossen. Die Preisangaben auf unserer Internetseite, Katalogen, Rundschreiben, Anzeigen sowie Preislisten sind unverbindlich und werden erst durch unsere schriftliche Auftragsbestätigung verbindlich.

§ 3 Lieferung

Lagerartikel werden innerhalb von 14 Tagen nach Bestellung/Zahlungseingang versandt. Alle anderen Artikel werden sofort nach Lager-Eingang versandt. Sollte die Lieferung länger als neun Wochen dauern, kann der Kunde durch schriftliche Mitteilung vom Vertrag zurücktreten. Die von uns angegebenen Lieferfristen sind unverbindlich und als Richtwert zu betrachten. Teillieferungen und Teilleistungen sind auf Wunsch möglich, diese gehen jedoch zu Lasten des Kunden. Der Versand der Ware erfolgt stets auf Gefahr und Rechnung des Käufers. Sollte die Ware nicht zur Verfügung stehen, übernehmen wir keine Regressansprüche.

§ 4 Versand, Gefahrenübergang und Warenannahme

Der Versand erfolgt auf Gefahr und Kosten des Käufers, sobald die Ware unseren Betrieb oder jenen unserer direkt an den Kunden liefernden Partnern verlassen hat. Die Versandart wird von uns bestimmt. Eine Haftung für die Ermittlung der günstigsten Versandwege können wir nicht übernehmen. Verzögert sich der Transport der Ware ohne unser Verschulden, so lagert die Ware auf Kosten des Käufers. Als Nachweis für eine ordnungsgemäße Versendung der Ware ist die Empfangsquittung des jeweiligen Transportunternehmens ausreichend. Beschädigte Ware ist beim Transportunternehmen erst dann zu übernehmen, wenn vom Transportunternehmen der Schaden protokolliert und anerkannt worden ist. Bei Nichtbeachtung hat der Käufer den hieraus entstehenden Schaden selbst zu tragen. Durch den Transport beschädigte Ware ist keinesfalls ohne schriftliche Zustimmung unsererseits an uns zurück zu senden, sondern dem Transportunternehmen zur Verfügung zu stellen. Für den vom Transportunternehmen anerkannten Schaden leisten wir umgehend eine Ersatzlieferung, sofern das Schadensprotokoll uns unverzüglich übermittelt wird. Der Rechnungsbetrag ist direkt an uns zu begleichen und vom Käufer dem Transporteur in Rechnung zu stellen.

§ 5 Preise und Zahlungsbedingungen

Unsere im Online-Shop angegebenen Preise sind freibleibend. Alle Preise verstehen sich inklusive der gültigen Umsatzsteuer und zuzüglich Verpackung, Transport sowie Frachtversicherung. Kostenvoranschläge können bis zu 20% überschritten werden. Irrtümer und Druckfehler in der Preisstellung bleiben vorbehalten. Preisänderungen sind zulässig, wenn zwischen Vertragsabschluss und vereinbartem Liefertermin mehr als zwei Monate liegen und wir aufgrund einer zwischenzeitlichen Preiserhöhung des Herstellers/Lieferanten einen höheren Preis entrichten müssen oder sich die gesetzliche Umsatzsteuer oder Zölle erhöhen. Der Käufer ist bei Preisänderungen nur zum Rücktritt berechtigt, wenn die Preiserhöhung den Anstieg der allgemeinen Lebenshaltungskosten zwischen Bestellung und Auslieferung nicht nur unerheblich übersteigt. Die Leistung erfolgt prinzipiell per Vorauskasse, sofern nichts anderes vereinbart worden ist. Rechnungen sind in für uns verlustfreier Weise zu zahlen. Bei Überschreitung des Zahlungstermins behalten wir uns die Berechnung von Verzugszinsen vor. Der Käufer ist nicht berechtigt, wegen eigener streitiger Gewährleistungsansprüche den Kaufpreis zurückzuhalten. Oder mit nicht anerkannten oder nicht rechtskräftig festgestellten Forderungen aufzurechnen oder ein Zurückbehaltungsrecht geltend zu machen.

§ 6 Eigentumsvorbehalt

Die Ware bleibt bis zum Ausgleich der dem Verkäufer aufgrund des Kaufvertrags zustehenden Forderungen Eigentum des Verkäufers. Der Käufer darf den Liefergegenstand nur im ordentlichen Geschäftsgang unter Weitergabe des Eigentumsvorbehaltes veräußern, nicht jedoch verpfänden oder zur Sicherheit übereignen. Bei Pfändungen, Beschlagnahme oder sonstigen Verfügungen durch Dritte hat er uns unverzüglich davon zu unterrichten.

§ 7 Gewährleistung

Mängel sind uns unverzüglich, spätestens aber 3 Tage nach Warenübernahme, schriftlich zu melden, da sonst von einem schuldhaften Verhalten des Käufers ausgegangen wird. Der Käufer hat zunächst nur Anspruch auf Beseitigung von Fehlern (Nachbesserung) und erst nach erfolgloser Nachbesserung Anspruch auf Ersatzlieferung oder Wandlung des Kaufvertrages − wir behalten uns die Wahl der jeweiligen Maßnahme vor. Die Ware ist uns in jedem Fall versandkostenfrei zu übermitteln. Die Gewährleistungsverpflichtungen bestehen nicht, wenn der Fehler in ursächlichem Zusammenhang damit steht, dass der Käufer einen Fehler uns nicht ordnungsgemäß und rechtzeitig angezeigt hat und nicht unverzüglich Gelegenheit zur Nachbesserung oder Ersatzlieferung gegeben hat, der Kaufgegenstand unsachgemäß behandelt, überbeansprucht oder in jeglicher Weise bearbeitet worden ist, in den Kaufgegenstand Teile eingebaut worden sind, deren Verwendung der Verkäufer nicht ausdrücklich genehmigt hat, der Käufer die Vorschriften über die Behandlung, Montage, Wartung und Pflege des Kaufgegenstandes nicht befolgt hat oder der Käufer den Kaufgegenstand für motorsportliche Zwecke eingesetzt bzw. in ein entsprechendes Fahrzeug verbaut hat. Natürlicher Verschleiß ist von der Gewährleistung ausgeschlossen. Für Inkompatibilitäten zu Fremdprodukten wird keine Haftung übernommen. Gebrauchte Waren oder Sonderanfertigungen werden unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung veräußert. Abbildungen im Webshop können Symbolfotos sein und müssen sich lediglich in ihrer Funktion mit dem abgebildeten Artikel decken, sofern diese Funktion nicht die Optik selbst darstellt.

§ 8 Vertragsabschluss und Widerrufrecht

Der Vertrag kommt mit der Bezahlung des Rechnungsbetrages durch den Käufer und mit der schriftlichen Bestätigung über den Erhalt des Selben durch den Verkäufer zustande. Dies stellt eine Willenserklärung seitens des Käufers dar, in Folge derer der Verkäufer diverse Tätigkeiten zur Beschaffung der bestellten Waren einleiten muss. Bei Vertragsrücktritt des Kunden ohne Verschulden des Verkäufers ist dieser berechtigt, 20% des Rechnungsbetrages als Aufwandsentschädigung einzubehalten und den Rest dem Kunden auf ein von ihm genanntes Konto zu überweisen.

§ 9 Haftung

Die von uns angebotenen Artikel sind für den Motorsport konzipiert − aus diesem Grund existiert für keinen dieser Artikel, soweit nicht gesondert angegeben, eine TÜV-Bescheinigung bzw. eine Allgemeine Betriebserlaubnis (ABE) für den Straßenverkehr. Deshalb lehnen wir jede Verantwortung in Bezug auf ihre Verwendung im Straßenverkehr ab. Des Weiteren lehnen wir jegliche Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz ab, da wir nicht Hersteller der von uns angebotenen Artikel sind, sondern diese nur vertreiben. Motorsportteile sind kurzlebige Hochleistungsteile, weshalb die Benützung auf eigene Verantwortung erfolgt. Für Folgeschäden am Fahrzeug oder Personen können wir keine Haftung übernehmen. Die von uns vertriebene Motorsteuerungssoftware wurde mit größter Vorsicht erstellt, jedoch nutzt jeder Tuner den vom Fahrzeughersteller eingeräumten Rahmen an Sicherheitsreserve für die Leistungssteigerung aus. Die Haltbarkeit sowie der Verschleiß eines getunten Motors steht unmittelbar mit der Behandlung durch seinen Fahrer in Zusammenhang. Bei der Benützung von getunten Motoren müssen eigene Verhaltensregeln eingehalten werden, welche bei einem Motor mit Serienleistung nicht ins Gewicht fallen. Für Folgeschäden am Fahrzeug durch die Verwendung einer leistungssteigernden Motorsoftware können wir daher keine Verantwortung übernehmen. Der Ölverbrauch muss nicht den des Fahrzeugherstellers angegebenen Werten entsprechen. Sie dürfen bei leistungsgesteigerten Motoren bis zu 30% darüber liegen.

§ 10 Erfüllung gesetzlicher Vorschriften

Änderungen und Umrüstungen von Fahrzeugen, die am öffentlichen Straßenverkehr teilnehmen, müssen in die Fahrzeugpapiere eingetragen werden. Der Käufer muss das Fahrzeug, soweit für die verbauten Teile keine ABE vorliegt, seiner zuständigen Landesprüfanstalt für Kraftfahrzeuge vorführen. Die Verantwortung für umgebaute Fahrzeuge oder deren Teile, sowie die Verwendung von leistungssteigernder Motorsteuerungssoftware liegt ausschließlich beim Käufer. Irgendwelche Ansprüche an den Verkäufer wegen Nichtgenehmigung durch die zuständige Behörde sind ausgeschlossen, es sei denn, der Verkäufer hat die TÜV-Zulässigkeit unter Beachtung der entsprechenden Auflagen ausdrücklich schriftlich zugesichert.

§ 11 Erfüllungsort/Gerichtsstand

Gerichtsstand ist Wien. Bei allen sich aus dem Vertragsverhältnis ergebenden Streitigkeiten ist unser Sitz Gerichtsstand. Wir sind auch berechtigt am Sitz des Käufers zu klagen. Für alle Rechtsbeziehungen zwischen dem Käufer und uns gilt ausschließlich österreichisches Recht unter Ausschluss von anderem nationalem sowie internationalem Recht.

Copyright © 2020 Zen Cart. Powered by Zen Cart